Aktuelles





"Ich lebe, um zu schreiben"
Dieses Motto stammt nicht von mir, sondern ist der Titel meines neuesten Werks, das im September erscheint. Die Literatur ist weiblich, Schriftsteller sind männlich. So lautete lange Zeit das Credo der gebildeten Welt. Vor allem im 19. Jahrhundert galt eine Frau, die nicht nur schrieb, sondern auch noch veröffentlichte, als anrüchig. Und doch haben Frauen in den letzten 200 Jahren der Literatur ihren Stempel aufgedrückt. Dieses Buch stellt in kompakten Einzelporträts Leben und Schreiben von außergewöhnlichen Literatinnen vor, von u. a. Bettina von Arnim über Jane Austen, George Sand und und Gertrude Stein bis hin zu Astrid Lindgren und J. K. Rowlings.









  Neues Domizil
Bitte beachten: Seit Anfang August wohne ich in der Pestalozzistraße 3, 86154 Augsburg (Telefon-Nr. unverändert 08 21 - 6 60 04 63). Dort befindet sich nun auch mein Büro, d. h. nach interessanten, fruchtbaren gut zweieinhalb Jahren in der "Extrawurst" war die Zeit gekommen, etwas Neues zu beginnen.
Die Wordshops gehen im Übrigen weiter; wo und wann wird in Kürze bekanntgegeben.

 






Zusammenarbeit mit der VHS Augsburg
Meine Kurse "Kreatives Schreiben" bei der Volkshochschule Augsburg haben sich voll etabliert, und es hat sich ein "Stamm von Schreibern" gebildet, zu dem aber jederzeit zum jeweiligen Semesterbeginn neue Interessierte stoßen können. (Hinweis: Die Kurse sind relativ schnell ausgebucht; eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen.) Außerdem biete ich regelmäßig literarische Spaziergänge, Vorträge und Workshops bei der VHS an.
Infos und Anmeldung hier







Veröffentlichungen 2016
Es erschienen zwei total verschiedene Bücher:
"Kriegshaber in Bildern" - zum 100-jährigen Jubiläum der Eingemeindung nach Augsburg wurde dieser Band mit spannendem historischen Bildmaterial, informativen Texten und stimmungsvollen aktuellen Fotos erstellt, der nicht nur für die Bewohner des Stadtteils interessant ist.





"Christiane Vulpius - Leben Sie recht lieb. In Eile." - 2016 jährte sich der Todestag von Goethes Geliebter und Ehefrau zum 200sten Mal. In der Sammlung von Christianes Briefen an ihren Mann begegnen wir den einfachen, aber originellen Worten einer leidenschaftlich Liebenden, hart arbeitenden und kompetenten Wirtschafterin, klugen Menschenkennerin und scharfsinnigen Frau.
 

 

„Sneakpeak“:

Wer ist Anna Bräutigam? Diese Frage treibt die Augsburger um. Denn Anna ist sexy, kess, weltfrauisch und  klüger als es ihrer Mitwelt lieb ist. Und sie gewinnt immer. Immer. Denn sie ist Anna Bräutigam. Dr. Anna Bräutigam. Neugierig? In Bälde mehr ...

 
 

 

 

 

 















Meine Topseller












„Liebesbriefe großer Männer. Ewig Dein, ewig mein, ewig uns“
Die von "Sex and the City" inspirierte Sammlung von Liebesworten aus den Federn großer Männer von Luther über Beethoven und Napoleon bis Kafka hat sich inzwischen schon über 50.000 mal verkauft und ist auf amazon.de immer wieder mal unter den Top 100 zu finden.













„Liebesbriefe großer Frauen. Nimm meine Seele auf und trinke sie ...“
Der Nachfolgeband zu „Liebesbriefe großer Männer“ mit schriftlichen Liebesbeweisen berühmter Frauen der Weltgeschichte hat sich auch schon über 20.000 mal verkauft - obwohl ich persönlich dieses Buch noch schöner und interessanter finde als das erste ...






















Mein persönliches Lieblingsbuch













„Nscho-tschi und ihre Schwestern“
Karl May ist anders, Frauen auch. Das Buch über das Mayversum und die Frauen, das mich zurück zu einem Schriftsteller geführt hat, der mich geprägt hat wie keiner sonst und der moderner ist, als viele meinen. Ein Buch für Heldinnen und Helden und solche, die es werden wollen, inklusive mir selbst. Es hat mir Begegnungen mit vielen lieben Menschen beschert. Nicht zuletzt deswegen liegt es mir besonders am Herzen.