Bücher    
       
  Sachbücher



Ich lebe, um zu schreiben - Schriftstellerinnen von 1800 bis heute

Die Literatur ist weiblich, Schriftsteller sind männlich. So jedenfalls lautete lange Zeit das Credo der gebildeten Welt. Vor allem im 19. Jahrhundert galt eine Frau, die nicht nur schrieb, sondern sogar veröffentlichte, als anrüchig. Und doch haben Frauen in den letzten 200 Jahren der Literatur ihren Stempel aufgedrückt. Schriftstellerinnen wie Jane Austen, Astrid Lindgren, Agatha Christie und Isabel Allende gehören zu den meistgelesenen aller Zeiten. Visionärinnen wie Emily Dickinson, Virginia Woolf und Ingeborg Bachmann sind Leitsterne der modernen Literatur. Dieses Buch stellt in kompakten Einzelporträts das Leben und Schreiben von außergewöhnlichen Literatinnen vor. Persönlichkeit und Werk von u. a. Bettina von Arnim über Else Lasker-Schüler und Sylvia Plath bis hin zu J. K. Rowling werden greifbar.

zum Verlag












Christiane Vulpius: Leben Sie recht lieb. In Eile

Christiane von Goethe (1765-1816), die berühmte Vulpius, scheint immer das rechte Wort zu finden, und wenn sie es erst erfinden muss. Aus den Briefen an ihren Mann spricht eine Frau voller Temperament und sprühenden Witz, die ihre Ansichten über Gott und die Welt in originelle Worte fasst. Diese Zeien von der Hand einer ungeschulten Schreiberin, aber scharfsinnigen Frau, gewähren Einblicke in das Leben und Denken einer kompetenten Wirtschafterin, klugen Menschenkennerin und leidenschaftlich Liebenden.

zum Verlag











Kriegshaber – 100 Jahre Eingemeindung

Ein rätselhafter Name, geschichtsträchtige Gebäude und kulturelle Glanzlichter – Kriegshaber hat viel zu bieten, was sogar einigen seiner Bewohner unbekannt ist. Spannendes historisches Bildmaterial, informative Texte und stimmungsvolle aktuelle Fotos laden ein zur Entdeckungsreise durch das Kriegshaber von heute und durch seine wechselvolle Geschichte. Das 100-jährige Jubiläum der Eingemeindung des Stadtteils nach Augsburg gibt Anlass, dessen alte und neue Viertel zu erkunden, die so reizvolle Namen tragen wie „Berg“, „Elend“ oder „Russland“.

zum Verlag











Augsburg entdecken und genießen.

In Zusammenarbeit mit Ute Haidar und Martina Streble ist dieser farbenfrohe, übersichtliche und vor allem genießerische Stadtführer zu Augsburg entstanden. Wer die geheimen und die schönsten Fleckchen der Fuggerstadt entdecken will, für den ist dieser bunte, moderne Stadtführer genau das Richtige!


zum Verlag










Lechhausen in Bildern

Historische Bilder, amüsante Anekdoten, moderne Ansichten - dieser Bildband ist so bunt wie dier Stadtteil, von dem er erzählt.
Was? Sie kennen Lechhausen nicht? Dann wird es aber Zeit! - Für alle Augsburger, Lechhauser und sonstigen Geschichts- und Fotofans präsentiert dieser Bildband zum 100-jährigen Jubiläum der Eingemeindung einer kleinen, stolzen Stadt nach Augsburg augenzwinkernde Geschichten und wunderschöne Bilder. Lassen Sie sich ins Muhackl-Land entführen!

zum Verlag











Nscho-tschi und ihre Schwestern

"Karl May? Der hat doch nicht über Frauen geschrieben!" - Von wegen! Dieses etwas andere Buch über Karl May und das Universum, das er geschaffen hat, entführt den Leser in die grenzenlosen Weiten des Wilden Westen, wo die resulten Mayden so manchen Bösewicht und/oder Helden aufs Kreuz legen und einem Greenhorn namens Old Shatterhand von einem achtzehnjährigen Apatschenmädchen die Leviten gelesen werden, und in die märchenhafte Welt des Orients, wo der tapfere, kleine Hadschi Halef Omar unter dem Pantoffel seiner "Blume der Blumen" steht und der wackere Orientritter Kara Ben Nemsi seine Unbeflecktheit gegen etwas Mehr an Frau verteidigen muss, als ihm lieb ist.

zum Verlag










 

Die berühmtesten Dichter und Schriftsteller Europas

Haben Sie sich schon immer gefragt, wer Charles Dickens so genau war, warum man
ihn kennen sollte und was er eigentlich alles geschrieben hat? Warum ist Mary Shelleys „Frankenstein“ weltberühmt und was hat Petrarca eigentlich mit Liebe zu tun? Antworten auf solche und andere literarische Fragen finden Sie in diesem Buch!

 

zum Verlag

 
       
 

Die großen Literaten der Welt.
Amerika und Asien

Wussten Sie, dass Mark Twains „Huckleberry Finn“ einer der wichtigsten amerikanischen Romane ist? Oder dass das Haiku von einem Frosch inspiriert wurde, der ins Wasser sprang? Dieses Buch erzählt solche und andere interessante Geschichten über die Literatur Asiens und Amerikas.

 

zum Verlag

 

     
 

Das beste Lebensmotto der Welt

„Sorgen sind für morgen gut.“ (Goethe) – Ein Lebensmotto kann uns kleine Hilfestellungen geben oder unser Leben in eine ganz bestimmte Richtung weisen. Hier finden sich solche Aussprüche von Prominenten aller Zeitalter gesammelt.

 

zum Verlag

 

     
 

Die besten Lebensweisheiten der Welt

„Ich bin nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings auf dasselbe herauskommt.“ (Oscar Wilde) – Für die kleine Lektüre vorm Zu-Bett-Gehen oder nach dem Aufstehen: Kluge Sprüche aus den Mündern der Weisen aller Zeiten.

 

zum Verlag

 

     
 

Liebesbriefe großer Männer –
ewig Dein, ewig mein, ewig uns

„Mein Goldkind, meine Perle, mein Edelstein, meine Krone, meine Königin und Kaiserin.
Du liebster Liebling meines Herzens, mein Höchstes und Teuerstes.“ (Heinrich von Kleist an Henriette Vogel) – Über Liebe, Lust und Leidenschaft der großen Männer der Geschichte kann man hier so einiges lesen. Liebesbriefe von Beethoven, Goethe, Napoleon, Bismarck und vielen anderen sind hier zusammengetragen, und kleine Einführungen erzählen kurz und knapp die spannenden Geschichten ihre Liebe(n).

zum Verlag

 

     
 

Liebesbriefe großer Frauen –
Nimm meine Seele auf und trinke sie …

„Schreib mir, dass Du mich lieb hast; ich habe es so lange nicht ordentlich gehört
und bin so hungrig darauf, Du dummes, nichtswürdiges kleines Pferd!“ (Annette von Droste-Hülshoff an Levin Schüking) – Auch Frauen haben leidenschaftlich geliebt und feurige Liebesbriefe geschrieben. Eine Auswahl der schönsten Herzensdokumente findet sich in diesem Büchlein, in dem es außerdem Spannendes und Rührendes
über das Liebesleben großer Damen der Weltgeschichte zu lesen gibt.

zum Verlag

 

     
 

Deutschkompetent für Dummwortverbraucher.
Neudeutsch – Deutsch

Ein oft amüsantes, vor allem aber informatives Büchlein über die neusten Entwicklungen der deutschen Sprache. Und weil sich die Sprache immer weiter wandelt, gibt es auch einen Blog auf facebook dazu:

zum Verlag

 

     

 

Rache ist eine Speise,
die man kalt genießt

Spannende Geschichten zum großen Gefühl Rache: Warum sitzt Achilles eigentlich in seinem Zelt und schmollt und nicht im Trojanischen Pferd? Warum fährt Kapitän Ahab nicht einfach nach Hause und packt die Walfängerharpune ein? Und warum genau killt Uma Thurman ihren Bill? Die Antworten auf diese und viele andere Fragen liefert dieses Buch. Außerdem gibt es einen Überblick über die (Literatur)Geschichte der Vergeltung, die so blutig und so befriedigend sein kann.

Weil Rache so spannend ist, hat auch dieses Buch seine eigene facebook-Seite!

zum Verlag

 


   

 

Finde deinen Weg

"Was willst du eigentlich werden?" Als Kind hat man auf diese Frage oft tolle Antworten - Astronaut, Superheld, Rockstar oder Prinzessin! Aber wenn man älter wird, fallen die Antworten oft nicht mehr so leicht. "Wie finde ich meinen Platz in der Welt?" - Das ist wohl eine der schwersten Fragen überhaupt. Dieses Buch erzählt die Geschichten von zehn Menschen, die ihren Weg gefunden haben - beruflich und persönlich. Sie sind "Berufene".

 

zum Verlag

 









Große Briefe der Freundschaft

Wir alle sehnen uns nach Freundschaft. Und in weniger schreibfaulen Zeitaltern waren die Menschen auch nicht zu schüchtern, um diese Sehnsucht nach Gemeinschaft in Briefen auszudrücken. Goethe und Schiller, George Sand und Flaubert, Wagner und Nietzsche, Rosa Luxemburg und Sophie Liebknecht - sie und viele andere haben rührende und interessante, dramatische und amüsante Dokumente der Freundschaft hinterlassen. - Ein Buch zum Verschenken und Immer-wieder-selber-Lesen.

zum Verlag











Durch dick und dünn

Wahre Freundschaft gab es nicht nur in vergangenen Zeiten; sie existiert nicht nur in so großartigen Werken wie "Harry Potter", "Der Herr der Ringe" und "Glee". Nein, auch hier und jetzt gibt es  unzerbrechliche Freundschaften! Dieses Buch erzählt zehn Geschichten von Menschen, die wahre Freundschaft in ihrem Leben gefunden haben und sie zu erhalten wissen. Steckt ein Geheimnis dahinter? Wer die Antwort wissen will, sollte ein wenig in diesem Büchlein schmökern!

 zum Verlag


 

 

   
  Lyrik  

 

   
 

„Des Nachts“. In: Lichtlos.
Düstere Kurzgeschichten und lyrische Gedanken.
Herausgegeben von Maren Kiesbye.

 

zum Verlag